Thomas Muff

Es wird kein Verweilen geben

„Daredevils“ ist eine seit 2013 in loser Folge entstehende Serie von Porträtmalereien. Es sind „Waghalsige“: Abenteurer, Alpinistinnen, Entdecker und Pionierinnen. Persönlichkeiten, die in ihrem Leben viel gewagt und unmögliches versucht haben. Die grossartiges erreicht haben aber auch Rückschläge hinnehmen mussten. Diese Porträts stehen stellvertretend für das Abenteuer meiner Malerei, den Arbeitsprozess mit all seinen Umwegen, Irrwegen, Etappenzielen und Scheitern.
Thomas Muff

„Ohne Hoffnung aufgebrochen, um dennoch die herrlichen Strände dieses 20-Kilometer-Küstenstrichs zu sehen….. Weiter südlich ein Aussichtspunkt (Radar Hill), der über dem Nebel liegt; weiter nördlich ist für uns ein blaues Himmelsloch aufgegangen, das den ganzen Tag anhält….. Dann vor allem: die Insel in der einbrechenden Dämmerung durchquert. Absolute Einsamkeit: wunderschöne Buchten. Wieder im Hotel, können wir unser Glück kaum fassen. Heute Abend ist der Himmel klar und voller Sterne. Wie wird es morgen sein?“
Nicolas Bouvier

„Thomas Muffs Malereien sind Expeditionen, Erkundungen und Aufbrüche ins Ungekannte und Ungewisse. Was der Künstler malend aus dem Unsichtbaren ins Sichtbare hebt, was er in seinem verborgenen Sehen entdeckt und aus den Bewegungen der malenden Hand, aus dem Mischen und Verwischen der Farbe, aus dem Setzen und Vermeiden von Akzenten, aus der Suche nach Farbklängen und Nuancen nach aussen setzt, sind keine vorgefassten Vorstellungen, es sind lauter Fragen.“
Urs Bugmann